Valtteri Bottas (von links) aus Finnland und Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen aus Finnland vom Team Scuderia Ferrari stehen nach dem Qualifying auf dem Hockenheimring.

Valtteri Bottas (von links) aus Finnland und Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen aus Finnland vom Team Scuderia Ferrari stehen nach dem Qualifying auf dem Hockenheimring.

Foto: Gollnow/dpa

Sport

Formel 1: Vettel "voller Adrenalin" auf die Pole Position

Von nord24
21. Juli 2018 // 17:17

Unter dem donnernden Applaus seiner Fans ist Sebastian Vettel auf die Pole für das vorerst letzte Rennen der Formel 1 in Deutschland gerast. Der Ferrari-Star verwies mit einer famosen Schlussrunde Valtteri Bottas im Mercedes  in der Qualifikation auf den zweiten Platz und nutzte das frühe Aus seines Erzrivalen Lewis Hamilton im zweiten Silberpfeil eiskalt aus. "Ich bin noch voller Adrenalin, aber so glücklich", sagte Vettel. Für Vettel ist es die fünfte Pole in diesem Jahr und die 55. in seiner Karriere. Einer der ersten Gratulanten noch auf der Strecke war Vater Norbert. Vettel ist nur rund 50 Kilometer entfernt von dem Kurs in Nordbaden im hessischen Heppenheim aufgewachsen. "Ich wusste, dass ich in Q3 noch was aus dem Auto rausholen konnte. Das hier zu schaffen, bedeutet besonders viel."

Formel 1: Dritter wird Kimi Räikkönen

Dritter wurde Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari vor Max Verstappen im Red Bull. Für Hamilton hätte es dagegen nicht schlechter laufen können. Am Mittag im völlig verregneten Freien Training hatte er schon keine Runde auf Zeit gedreht, am Nachmittag war es schnell vorbei. Hamilton raste mit seinem Mercedes über die Streckenbegrenzung, Funken sprühten, das Auto schlug mit dem Unterboden mehrmals unsanft auf den Asphalt auf.

Hamilton mit Hydraulikschaden

Sofort forderte der Kommandostand Hamilton mehrfach auf, den Wagen zu stoppen. "Die Hydraulik ist in Kurve eins ausgefallen", erklärte Hamilton. "Es fließt so viel Arbeit in ein Wochenende, wenn dann so etwas unvorhergesehenes passiert wie heute, dann sinkt das Herz." Es sei hart zu akzeptieren, wenn man in so einem engen Kampf stehe.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
80 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger