Dortmunds Henrikh Mkhitaryan und Florian Grillitsch (links) sowie Jannik Vestergaard von Bremen versuchen, an den Ball zu kommen.

Dortmunds Henrikh Mkhitaryan und Florian Grillitsch (links) sowie Jannik Vestergaard von Bremen versuchen, an den Ball zu kommen.

Foto: Foto: Bernd Thissen/dpa

Sport

Fußball-Bundesliga: BVB besiegt Bremen 3:2

Von nord24
2. April 2016 // 20:40

Obwohl Werder Bremen zwischenzeitlich in Führung lag, haben die Grün-Weißen gegen Borussia Dortmund eine Niederlage kassiert. Der BVB hat hingegen das erste große Saisonziel erreicht und sich wieder für die Champions League qualifiziert: Im ersten Jahr unter Chefcoach Thomas Tuchel kehrt der BVB in der Königsklasse zurück. Schon vor dem 3:2 (0:0) gegen Werder Bremen war klar, dass die Teilnahme in der europäischen Eliteliga Tuchel und Co. in den verbleibenden sechs Bundesligapartien bei 67 Punkten und weiter fünf Zählern Rückstand auf Tabellenführer FC Bayern nicht mehr zu nehmen ist. Im schlechtesten Fall können die Dortmunder noch Dritter werden.

Bremens Defensive geknackt

Sechs Tage vor dem erwarteten Spektakel beim Viertelfinalhinspiel in der Europa League gegen den FC Liverpool mit dem einstigen BVB-Meistermacher Jürgen Klopp knackte Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang erst in der 53. Minute die Defensive der Bremer. Werder glich durch Alejandro Galvez (69.) aus, dessen Schuss von Gonzalo Castro zum 1:1 abgefälscht wurde.

Werder bleibt in Abstiegsgefahr

Zlatko Junuzovic (75.) gelang sogar die Bremer Führung, ehe der eingewechselte Shinji Kagawa in seinem 100. Erstligaspiel in der 77. Minute für das 2:2 sorgte und "Joker" Adrian Ramos die BVB-Fans mit dem Siegtreffer (82.) doch noch jubeln ließ. Werder steckt mit 28 Zählern als vorerst 14. weiter in Abstiegsgefahr.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1376 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger