Anna Klug beim Golfspielen im Bürgerpark. Trotz anhaltenden Corona-Lockdowns boomen Freizeitsportarten wie Golf und Tennis.

Anna Klug beim Golfspielen im Bürgerpark. Trotz anhaltenden Corona-Lockdowns boomen Freizeitsportarten wie Golf und Tennis.

Foto: Arnd Hartmann

Sport

Golf und Tennis sind die Gewinner der Krise

7. März 2021 // 15:49

Wer sich mit Schläger und Ball bewaffnet, der kann auch in Coronazeiten Sporttreiben: Golf und Tennis darf auch im Lockdown gespielt werden. Und das macht sich positiv bemerkbar.

Mitgliederzahl erhöht

„Wir haben im vergangenen Jahr 80 neue Mitglieder gewinnen können“, sagt Thomas Koch, Manager des Golfclubs Bremerhaven. Und auch bei anderen Vereinen sieht es rosig aus.

„Werbung ist gar nicht nötig“

„Wir haben unser gutes Level gehalten“, sagt Sandra Lampe vom Golfclub Hainmühlen. „Die Leute haben jetzt viel Zeit, surfen im Internet und werden dann durch unsere Homepage auf uns aufmerksam. Da mussten wir gar nicht viel werben.“

Ausgebuchte Tennishalle

Über den Winter fit bleiben – das geht auch für Tennisfans. „Wir dürfen spielen, aber nur Einzel und unter Einhaltung der Hygieneregeln“, sagt Klaus Stöver, der Vorsitzende von Rot-Weiss Bremerhaven. Sein Verein verfügt über eine Halle mit zwei Plätzen – und die sind meist ausgebucht. „Wir haben eine wesentlich höhere Auslastung als sonst in der Wintersaison“, sagt Stöver.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
126 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger