Kenny de Ketele (links) und sein  deutscher Partner Christian Grasmann  hatten den besten Endspurt. Foto Jaspersen/dpa

Kenny de Ketele (links) und sein deutscher Partner Christian Grasmann hatten den besten Endspurt. Foto Jaspersen/dpa

Foto:

Sport

Grasmann/de Ketele gewinnen die 52. Bremer Sixdays

Von Oliver Riemann
19. Januar 2016 // 23:47

Packender hätte sie Final-Nacht des 52. Bremer Sechstagerennens nicht sein können. Drei Teams waren rundengleich in die letzte, 60-minütige Jagd des Rennens gegangen. Das war Radsport vom Feinsten.

Grasmanns erster Triumph im 60. Anlauf

Es war der erwartete Dreikampf um den Gesamtsieg bei den 52. Bremer Sixdays. 15 Minuten vor Schluss setzte sich das Duo Christian Grasmann und Kenny de Ketele ab und war auch 50 Runden vor dem Ende noch allein in der Nullrunde. Christian Grasmann sicherte sich nach 60 Versuchen seinen ersten Sixdayssieg mit dem Belgier de Ketele. Auf Platz zwei fuhren wie im Vorjahr Jesper Morkov und Morgan Kreisky. Dritte wurden die Titelverteidiger Alex Rasmussen und Marcel Kal.

Insgesamt 65000 Zuschauer

Zufrieden waren die Veranstalter mit dem Zuschauerzuspruch. Insgesamt kamen 65000 Besucher, das waren 2000 mehr als im Vorjahr.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7760 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram