Der dreifache Kölner Torschütze Anthony Modeste (links) und Hamburgs Gotoku Sakai kämpfen um den Ball. Foto  Becker/dpa

Der dreifache Kölner Torschütze Anthony Modeste (links) und Hamburgs Gotoku Sakai kämpfen um den Ball. Foto Becker/dpa

Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Sport

Hamburger SV bleibt nach 0:3-Niederlage Tabellenletzter in der Bundesliga

Von Ute Schröder
30. Oktober 2016 // 19:43

Der krisengeschüttelte Hamburger SV hat beim 1. FC Köln 0:3 (0:0) verloren. Anthony Modeste schaffte das im Alleingang: Dem Kölner Stürmer gelang in der zweiten Halbzeit ein Hattrick.  In den neun Erstliga-Spielen in dieser Saison haben die Hamburger gerade einmal zwei Punkte gesammelt. Der Trainerwechsel von Bruno Labbadia am fünften Spieltag zu Markus Gisdol ist wirkungslos verpufft.  Zwei Minuten vor der Kölner Führung sah Hamburgs Stürmer Bobby Wood nach einer Tätlichkeit die Rote Karte. Genau wie beim 0:0 in Gladbach und dem 0:3 gegen Eintracht Frankfurt spielten die Hamburger damit über weite Strecken in Unterzahl.

580 Minuten ohne Tor

Nach 580 torlosen Minuten hätte der HSV sogar seinen ersten Bundesliga-Treffer erzielen können. Doch die Gelegenheit vergab Wood, der nach einer Flanke nur einen Roller auf Torwart Timo Horn zustande brachte.  

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1665 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger