Der Hamburger Artjoms Rudnevs muss einen Slalom laufen, um die Cuxhavener Abwehrspieler zu umkurven.

Der Hamburger Artjoms Rudnevs muss einen Slalom laufen, um die Cuxhavener Abwehrspieler zu umkurven.

Foto:

Sport

Hamburger SV lässt es in Cuxhaven achtmal krachen

Von nord24
20. Mai 2016 // 22:04

Nach dem 6:0-Sieg am vergangenen Mittwoch beim Landesligisten Rotenburger SV gastierte gestern der „Bundesliga-Dino“ Hamburger SV an der Nordseeküste und gewann das Freundschaftsspiel vor 3000 Zuschauern gegen eine Cuxhavener Stadtauswahl auf dem Jahnplatz an der Beethovenallee mit 8:1.

Curras-Fonseca gelingt der Ehrentreffer für Cuxhaven

Damian Curras-Fonseca vom FC Wanna/Lüdingworth erzielte drei Minuten vor dem Abpfiff von Schiedsrichter Jona Mirbach den Ehrentreffer für die Gastgeber, als der Offensivspieler den Ball aus 40 Metern über den herauslaufenden HSV-Keeper Tom Mickel ins Tor schoss und sich von seinen Mitspielern gebührend feiern ließ.

Cuxhavener Trainer sind mit der Leistung ihres Teams zufrieden

„Wir haben unser Ziel erreicht, da wir nicht zweistellig verloren und einen Ehrentreffer erzielt haben“, sagten die Cuxhavener Trainer Mentor Grapci (Eintracht Cuxhaven) und Daniel Gonzalez (FC Wanna/Lüdingworth) unisono auf der Pressekonferenz im VIP-Zelt.

Gregoritsch eröffnet den Torreigen für den Bundesliga-Dino

Michael Gregoritsch (39.) erzielte für den sechsfachen Deutschen Meister und dreimaligen DFB-Pokalsieger kurz vor der Pause im Nachschuss das 2:0. Zuvor hatte Torhüter Dennis Glüsing reaktionsschnell gegen Philipp Sven Müller das Gegentor verhindert.

Torhüter Niklas Stanze zeichnet sich mehrfach aus

Nach der Pause erhöhte der HSV den Druck. Torhüter Niklas Stanze vom TSV Altenwalde konnte sich mehrfach auszeichnen. Nach 60 Minuten schwanden die Kräfte bei den Amateuren, so dass die Profis in regelmäßigen Abständen ihre weiteren Treffer durch Altintas (3), Bahoui (2), Ostrzolek und Daouri erzielten.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
523 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger