Spieler von Hannover 96 haben gegen Corona-Auflagen verstoßen.

Spieler von Hannover 96 haben gegen Corona-Auflagen verstoßen.

Foto: Friedemann Vogel/Pool/epa/Pool/dpa

Sport

Hannover 96: Fußballer verstoßen gegen Corona-Auflagen

Von nord24
12. Juni 2020 // 06:53

Fünf Spieler des Fußball-Zweitligisten Hannover 96 sind wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Auflagen vorsorglich aus dem Mannschaftstraining genommen worden. Das teilte der Verein am Donnerstagabend mit. „Das war Unachtsamkeit, menschliches Versagen“, sagte Geschäftsführer Martin Kind. „Dennoch ist das nicht akzeptabel.“

Spieler sitzen gemeinsam ohne Mundschutz im Auto

Die Profis, die nicht zum Spieltagskader am vergangenen Sonntag gegen den 1. FC Heidenheim (2:1) gehörten und die Partie im Fernsehen verfolgt hatten, waren nach dem Spiel gemeinsam in einem Auto ohne Mundschutz nach Hause gefahren. Das ist Personen aus verschiedenen Haushalten untersagt. Die Polizei stoppte das Fahrzeug und verhängte gegen jeden Spieler eine Geldbuße von 250 Euro.

Hannover 96 hat die DFL informiert

Die fünf Profis sind von der Mannschaft getrennt worden und müssen vorerst eine Sondergruppe im Training bilden. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) ist vom Verein informiert worden. Die Profis wurde am Mittwoch negativ auf das Coronavirus getestet. Am Samstag müssen sie sich einem weiteren Test unterziehen. Die Verantwortlichen von Hannover 96 wollen nun über Vereinsstrafen für das Quintett beraten, sagte Kind. (dpa)

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

256 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger