Die Bremerhaven Seahawks haben fleißig trainiert, um für ihr Heimdebüt fit zu sein. Am Sonntag sind die Oldenburg Knights im Nordseestadion zu Gast.

Die Bremerhaven Seahawks haben fleißig trainiert, um für ihr Heimdebüt fit zu sein. Am Sonntag sind die Oldenburg Knights im Nordseestadion zu Gast.

Foto: Ulrich

Sport

Heimdebüt gegen Oldenburg bringt die Seahawks in Stimmung

Von Dietmar Rose
4. Mai 2018 // 09:00

Die Bremerhaven Seahawks können es kaum noch erwarten. Das American-Football-Team fiebert seinem ersten Heimspiel entgegen. Am Sonntag geht es um 15 Uhr im Nordseestadion gegen die Oldenburg Knights.  

Erstes Heimspiel ist ein Gradmesser

Das Spiel gegen die "Ritter" ist für die Seahawks ein Gradmesser. Die Mannschaft von Headcoach Mike Böhlken ist neu in der Regionalliga. Der Aufsteiger weiß noch nicht, wo er leistungsmäßig steht. Zum Saisonstart gab es eine 14:28-Niederlage bei den Braunschweig Lions II.

Alle Regionalligisten setzen auf Importspieler

Leistungsträger beim Aufsteiger sind zwei Amerikaner. Quarterback Taylor Budd ist neu im Team, Chris Lipsey spielt seine zweite Saison in Bremerhaven. Die US-Boys werden allein nicht den Unterschied machen. Alle Regionalligisten setzen auf Importspieler aus Übersee.

C-Jugend freut sich auf ihr erstes Pflichtspiel

Vor den Großen hat der Nachwuchs seinen großen Auftritt. Erstmals wird eine C-Jugend-Mannschaft der Seahawks ein Pflichtspiel bestreiten. Die Spieler sind zwischen neun und 13 Jahre alt. Gegner ist am Sonntag um 11 Uhr ebenfalls Oldenburg.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1267 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger