Marc Sieber (links) und Richard Waite freuten sich über eine gelungene Heimpremiere der BTV-Seelöwen.

Marc Sieber (links) und Richard Waite freuten sich über eine gelungene Heimpremiere der BTV-Seelöwen.

Foto: Scheer

Sport

Heimpremiere gelungen: BTV schlägt Club an der Alster mit 8:1

Von Dietmar Rose
22. Juli 2016 // 19:58

Erfolgreiche Heimpremiere für den Bremerhavener TV: Die Seelöwen haben den Club an der Alster im Bürgerpark deutlich mit 8:1 geschlagen. Damit wird das Team von Trainer Torben Theine mit zwei Siegen aus zwei Spielen seiner Favoritenrolle in der Zweiten Tennis-Bundesliga gerecht.

Seelöwen haben wenig Mühe bei der Heimpremiere

Die Seelöwen hatten im ersten Saisonspiel wenig Mühe mit den Gästen aus Hamburg, die am ersten Spieltag nicht im Einsatz waren. Nur der Spanier Mario Vilella Martinez kassierte im Einzel eine Niederlage gegen Demian Raab. Vilella Martinez, der in der vergangenen Saison mit 6:0 Siegen eine makellose Bilanz hatte, musste damit im zweiten Saisonspiel die zweite Niederlage hinnehmen.

Satzverhältnis drückt Überlegenheit aus

Das Satzverhältnis von 16:3 zu Gunsten der Gastgeber drückt die Überlegenheit des BTV aus. Bei den Hamburgern machte sich bemerkbar, dass sie ohne ihre beiden topgesetzten Ausländer nach Bremerhaven gereist waren. Unter dem Strich konnte der Club an der Alster den Seelöwen nicht gefährlich werden.

Am Sonntag bei Aufsteiger Iserlohn zu Gast

Bereits am Sonntag ist der Bürgerpark-Club wieder im Einsatz, um 11 Uhr tritt der BTV beim Aufsteiger TC Iserlohn an. Die als Mitanwärter auf den Titel gehandelten Sauerländer mussten am Freitag beim 2:7 bei Blau-Weiß Berlin ihre erste Niederlage hinnehmen.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1777 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger