Pinguins-Stürmer Christian Hilbrich verletze sich beim Spiel in Düsseldorf.

Pinguins-Stürmer Christian Hilbrich verletze sich beim Spiel in Düsseldorf.

Foto: Haag

Sport

Hilbrich erleidet Schnittwunde im Gesicht

10. März 2021 // 13:17

Christian Hilbrich von den Fischtown Pinguins hat sich beim Spiel in Düsseldorf verletzt. Er erlitt eine schwere Schnittwunde im Gesicht.

Hilbrich bekommt Schlittschuh ins Gesicht

In der Schlussminute des zweiten Drittels im Spiel der Fischtown Pinguins bei der Düsseldorfer EG (5:2 für Bremerhaven) passierte es: Chris Hilbrich stürzte zusammen mit Düsseldorfs Partick Buzas aufs Eis und bekam dabei unabsichtlich dessen Schlittschuh ins Gesicht.

Wunde wird im Krankenhaus genäht

Hilbrich fuhr danach sofort vom Eis. „Es war ein übler Schnitt, er hat ziemlich geblutet im Gesicht“, berichtet Pinguins-Trainer Popiesch. Hilbrich musste ins Krankenhaus, wo die Wunde genäht wurde. Wie lange er fehlt, ist noch unklar.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
928 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger