Fans des FC Bayern München halten ein Banner mit der Aufschrift „Du Hurensohn!“ gegen Hoffenheim-Investor Dietmar Hopp.

Fans des FC Bayern München halten ein Banner mit der Aufschrift „Du Hurensohn!“ gegen Hoffenheim-Investor Dietmar Hopp.

Foto: Tom Weller/dpa

Sport

Hopp: DFB kündigt Dialog an

3. März 2020 // 18:51

Ein runder Tisch soll im völlig verfahrenen Streit zwischen dem DFB und den Fanszenen eine erste Annäherung bringen.

Massive Proteste

Nachdem am Wochenende in vielen Fußballstadien massiv gegen den Hoffenheimer Investor Dietmar protestiert worden war und die Partie Hoffenheim gegen Bayern München nach einer Unterbrechung nur noch mit einem gegenseitigen Hin- und Herschieben des Balles zu Ende geführt wurde, geht der DFB nun einen ersten Schritt auf die Fans zu.

Welche Kritik ist ok?

Der Verband beteuerte dass Kollektivstrafen nicht wieder zur Regel werden sollen. Bei einem Treffen mit der AG Fankulturen soll der „konstruktive Dialog“ auch „in dieser emotionalen Thematik“ aufgenommen werden. Dabei wolle der Verband auch in einen Diskurs starten, „welche Formen - auch der überspitzten - Kritik gangbar sind und wo eine rote Linie verläuft“.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1017 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger