Bakery Jatta hofft beim HSV auf den Durchbruch als Fußball-Profi. Foto Heimken/dpa

Bakery Jatta hofft beim HSV auf den Durchbruch als Fußball-Profi. Foto Heimken/dpa

Foto:

Sport

Jatta lebt seinen Traum: Vom Flüchtling zum Fußball-Profi

Von Dietmar Rose
21. April 2017 // 17:20

Bakery Jatta hat einen weiten Weg hinter sich. Auf der Suche nach einer besseren Perspektive kam der junge Afrikaner als Flüchtling nach Deutschland. Dort erlebt der Fußballer aus Gambia ein Märchen. Im Trikot des Hamburger SV feierte er sein Bundesliga-Debüt.

In der Regionalliga Spielpraxis gesammelt

Die Verantwortlichen beim HSV sind sich sicher, dass der Stürmer das Potenzial für eine Profi-Karriere hat. HSV-Trainer Markus Gisdol baut den Rohdiamanten aus Gambia langsam auf. Spielpraxis sammelt der 18-Jährige vornehmlich in der zweiten Mannschaft des HSV in der Regionalliga Nord. Dort gelangen dem Angreifer in 16 Spielen beeindruckende elf Tore.

Jatta hätte beim Debüt fast getroffen

Auf seinen ersten Treffer bei den Profis wartet Jatta noch. Dabei stand er bei seinem Debüt im Nordderby gegen Werder Bremen kurz davor. Doch sein Tor in der Nachspielzeit wurde wegen Abseits nicht gegeben. Es wäre das 2:2 für den HSV gewesen - und hätte das Fußball-Märchen noch schöner gemacht.

Über die Vergangenheit spricht er nicht

Über seine Vergangenheit mag der HSV-Spieler, der zunächst in einer Flüchtlingsunterkunft in Bremen lebte, nicht reden. An mangelnden Sprachkenntnissen liegt das nicht, Jatta antwortet in gutem Deutsch. Der 1,84 Meter große Stürmer will aber lieber Taten für sich sprechen lassen.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1767 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger