Jubel bei den "Ahornblättern": Kanada ist Eishockey-Weltmeister. Shipenkov/dpa

Jubel bei den "Ahornblättern": Kanada ist Eishockey-Weltmeister. Shipenkov/dpa

Foto: Stehn

Sport

Kanada ist Eishockey-Weltmeister

Von Lars Brockbalz
22. Mai 2016 // 22:00

Kanada bleibt im Welt-Eishockey das Maß der Dinge. Der Olympiasieger verteidigte am Sonntag im WM-Endspiel von Moskau mit einem 2:0 (1:0, 0:0, 1:0) gegen die bislang ungeschlagenen Finnen den Titel aus dem Vorjahr.

Kanada holt den Titel zum 26. Mal

Damit krönten sich die Kanadier zum 26. Mal zum Welt-Champion. Der erst 19 Jahre alte Connor McDavid (12. Minute) von den Edmonton Oilers schoss die Kanadier, die defensiv eine überragende Leistung zeigten, zum verdienten Sieg. Matt Duchene erhöhte in den Schlussekunden mit einem Empty-Net-Goal auf 2:0.

Finnland verliert zum dritten Mal

Das bei dieser Weltmeisterschaft bislang ganz starken Finnland um seine 18 Jahre alten Super-Talente Patrik Laine und Sebastian Aho muss sich weiterhin mit seinen bisherigen zwei WM-Titeln von 1995 und 2011 begnügen. Wie schon 1994 und 2007 verloren die Finnen auch das dritte WM-Finale gegen Kanada.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
977 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger