BSC-Vorstand Siegfried Lauenburger vor der Soccer-Arena in Langen: Sein Verein muss hier Ende des Monats raus. Foto Scheer

BSC-Vorstand Siegfried Lauenburger vor der Soccer-Arena in Langen: Sein Verein muss hier Ende des Monats raus. Foto Scheer

Foto: NZ-Archiv

Sport

Langen: Boxer müssen raus aus der Soccer-Arena

Von Ute Schröder
8. Juni 2017 // 13:00

Vier deutsche Meister, zwei Vizemeister - und das soll bald vorbei sein? Der Boxsport-Club Langen, der seit seiner Gründung 2012 in der Langener Soccer-Arena trainiert, hat die Kündigung erhalten. Jetzt suchen die Boxer dringend ein neues Zuhause.

Boxer finden keine Halle

"Wir haben schon soviel versucht, aber bislang haben wir keine Halle gefunden“, sagt der Vorsitzende, Siegfried Lauenburger. Gerne würde der Verein in Langen und Umgebung bleiben. „Wir haben viele ausgebildete Handwerker in unseren Reihen und könnten vieles selber machen."

Training dreimal in der Woche

Gut 20 aktive Boxer trainieren beim BSC und das dreimal die Woche. „Freitags können wir jetzt schon die Turnhalle am Lankenweg in Langen benutzen“, freut sich der Vereinschef. Hier würde er in jedem Fall mit seinen Leistungsträgern weiter trainieren. „Besser als gar nichts.“ Wenn er den Breitensportler aber demnächst mitteilen müsste, dass für sie kein Training mehr stattfinden kann, wäre das ein ganz schwarzer Tag für Siegfried Lauenburger. Wer dem Verein etwas anbieten möchte, kann sich unter der Telefonnummer 0151/12753297 melden.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
726 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger