Nach dem Gewinn der Art-Ross-Trophy für den besten Scorer der regulären Saison kann Leon Draisaitl nun auch noch MVP werden.

Nach dem Gewinn der Art-Ross-Trophy für den besten Scorer der regulären Saison kann Leon Draisaitl nun auch noch MVP werden.

Foto: Brown/dpa

Sport

Leon Draisaitl für MVP-Auszeichnung nominiert

Von Maximilian Haupt
15. Juli 2020 // 07:25

Eishockey-Crack Leon Draisaitl freut sich über die Chance, als erster Deutscher als wertvollster Spieler der NHL-Hauptrunde ausgezeichnet zu werden.

„Toll, anerkannt zu sein“

„Es sind komische Zeiten gerade. Aber es ist immer schön, in der Liga und unter den Spielern anerkannt zu sein. Das ist toll für alle drei von uns“, sagte der 24 Jahre alte Kölner am Dienstag (Ortszeit).

Nur noch drei Kandidaten

Er, der Kanadier Nathan MacKinnon von den Colorado Avalanche und der Russe Artemin Panarin von den New York Rangers sind die drei verbliebenen Kandidaten für die Auszeichnung mit dem Ted-Lindsay-Award. Die Stimmen kommen von den Profis in der stärksten Eishockey-Liga der Welt.

Testspiel gegen Calgary

Seine Edmonton Oilers treffen derweil am 28. Juli erstmals nach der Corona-Pause wieder auf ein anderes Team. Im „Battle of Alberta“ geht es in einem Testspiel gegen die Calgary Flames mit Tobias Rieder. Im August starten dann die erweiterten Playoffs.

So funktionieren die Playoffs

Alle 24 Mannschaften haben ein solches Testspiel vor der Fortsetzung der Saison. Danach geht es für die vier besten Teams der beiden Conferences in Gruppenspielen um die endgültige Position für die Setzliste. Die Mannschaften auf den Rängen fünf bis zwölf spielen in einer Qualifikation im Format Best-of-Five die weiteren Teilnehmer aus.

Oilers treffen auf die Blackhawks

Die Pflichtspiele beginnen am 1. August mit fünf Begegnungen. Edmonton trifft dann in der eigenen Stadt auf die Chicago Blackhawks.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1829 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger