Ein Bild aus alten Tagen: Pinguins-Maskottchen Kralli, hier zusammen mit Stadionsprecher Felix Behnert, darf derzeit aufgrund der Corona-Bestimmungen nicht in die Eisarena.

Ein Bild aus alten Tagen: Pinguins-Maskottchen Kralli, hier zusammen mit Stadionsprecher Felix Behnert, darf derzeit aufgrund der Corona-Bestimmungen nicht in die Eisarena.

Foto: Lothar Scheschonka

Sport

Maskottchen Kralli vermisst Arena und Fans

24. Februar 2021 // 16:16

Das Maskottchen der Pinguins Bremerhaven darf derzeit nicht in die Eisarena. Wer steckt eigentlich in dem Kostüm und wie geht es ihm damit?

Traurig ohne Fans

Wegen den Corona-Bestimmungen ist Kralli der Zutritt verboten. „Es wäre auch traurig, wenn ich da ohne Fans alleine rumtoben würde“, sagt Sascha Wolter (46), der normalerweise in dem Pinguin-Kostüm steckt. Er vermisst seinen Job und kann es kaum erwarten, hoffentlich bald wieder loszulegen.

Wie es ist als Maskottchen zu arbeiten und was Kralli derzeit am meisten fehlt, erfahrt ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
983 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger