Im zweiten Spiel ging es wieder in NHL19 zur Sache.

Im zweiten Spiel ging es wieder in NHL19 zur Sache.

Foto: Screenshot/EA Sports

Sport

München macht es gegen die Pinguins spannend

5. April 2020 // 16:30

Nach dem Torfestival im ersten Spiel des Halbfinales der virtuellen Playoffs sahen die Pinguins-Fans in der heimischen Eisarena nur wenig Action.

Fortunus wieder dabei

Ein mickriges Tor fiel in der Partie auf der Playstation 4 gegen den EHC München. Wie schon in Spiel eins übernahm der zwölfjährige Malik Fortunus – Sohn des Pinguins-Verteidigers Max Fortunus – das digitale Ruder des Teams aus Bremerhaven.

Das komplette Spiel gibt‘s hier:

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8062 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram