Das im Nordseestadion am Wochenende Fußball gespielt wird ist eher unwahrscheinlich.

Das im Nordseestadion am Wochenende Fußball gespielt wird ist eher unwahrscheinlich.

Foto: Arnd Hartmann

Sport

Muss der OSC Bremerhaven auf neutralem Platz spielen?

15. Oktober 2020 // 19:30

Der Bremer-Fußballverband hat auf den Streit mit dem OSC Bremerhaven reagiert und seine Durchführungsbestimmungen geändert. Neuer Zoff droht.

Zutritt zum Nordseestadion nur mit Corona-Test

Seit die Stadt Bremen den Corona-Grenzwert überschritten hat, weigern sich die Fußballer des OSC Bremerhaven, gegen Mannschaften aus dem Risikogebiet anzutreten. Der Verein hat ein neues Hygienekonzept erstellt, das Personen aus der Stadt Bremen den Zutritt auf das Gelände am Nordseestadion verbietet, wenn sie keinen negativen Corona-Test vorweisen können.

OSC spielt am Sonnabend gegen Blumenthaler SV

Unter dieser Voraussetzung wäre zum Beispiel das Bremen-Liga-Spiel der Herrenmannschaft gegen den Blumenthaler SV am Sonnabend kaum durchfürbar.

Der Bremer Fußballverband änderte wohl als Reaktion auf den Zoff mit dem OSC seine Durchführungsbestimmungen.

Verband kann das Spiel umlegen

Nun kann der Verband Spiele auf einen anderen Platz verlegen, wenn ein „übergeordnetes Interesse zur Bekämpfung einer Pandemie“ bestehe. Könnte also sein, dass der OSC auf neutralem Platz gegen Blumenthal spielen muss. Der OSC kündigte bereits an, in diesem Fall Einspruch einzulegen.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
961 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger