Der Leistungsschwimmer-Nachwuchs des OSC Bremerhaven trainiert unter Hygieneauflagen wieder nach dem Corona-Lockdown im Bad 3.

Der Leistungsschwimmer-Nachwuchs des OSC Bremerhaven trainiert unter Hygieneauflagen wieder nach dem Corona-Lockdown im Bad 3.

Foto: Arnd Hartmann

Sport

Nach Corona-Pause: Nachwuchsschwimmer trainieren wieder

15. Juli 2020 // 15:00

Vier Monate saßen sie auf dem Trockenen: Jetzt trainieren die Leistungsschwimmer des OSC Bremerhaven wieder mit Motivation und Muskelkater im Bad 3.

Unter strengen Hygieneauflagen

Seit dem 6. Juli ist das Bad 3 wieder für die Vereine nutzbar - unter strengen Auflagen. Die Aktiven nehmen die Auflagen gelassen hin - Hauptsache, das Training findet wieder statt.

Corona-Pause mit Fitnesstraining überbrückt

„In der Zwischenzeit haben wir dreimal in der Woche auf dem Sportplatz trainiert“, sagt Coach Markus Meyer. Hier wurde an der Kondition gearbeitet, Stabilätsübungen standen auf dem Programm.

„Wir versuchen, alles zu geben“, sagt Schwimmerin Sabrina Wessalowski, die vor Corona in Topform war. „Aber es ist momentan noch sehr anstrengend, wir müssen alles wieder aufbauen.“

Mehr zu dem Trainingsrückstand und den Erfahrungen der Nachwuchsschwimmer in der Corona-Pause lest ihr jetzt auf NORD|ERESEN und am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1542 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger