Starke Männer des WBR: der Vorsitzende Marco Blome (links) und Cheftrainer Mohamed Zaher.

Starke Männer des WBR: der Vorsitzende Marco Blome (links) und Cheftrainer Mohamed Zaher.

Foto: Adebahr

Sport

Neue Saison: Weser-Boxring verspricht höheres Niveau

Von Lars Brockbalz
24. September 2018 // 17:15

Boxen auf einem neuen sportlichen Niveau - das verspricht der Weser-Boxring für die Kämpfe in der Zweiten Liga. Jetzt steht der erste Heim-Kampftag der Bremerhavener fest. Am 10. November treten sie gegen die Hamburg Giants an.

Erstmals boxt der WBR in der Zweiten Liga

Erstmals wagt der WBR das Abenteuer Zweite Liga. Bisher hat der Verein nur seine traditionellen Einladungs-Kampftage veranstaltet. "Die Zuschauer in Bremerhaven sollen wieder mehr Lust aufs Boxen bekommen", sagt der WBR-Vorsitzende Marco Blome.

Die meisten Boxer kommen von auswärts

Die Zweitliga-Kämpfe versprechen ein höheres sportliches Niveau und sollen den jungen Boxern im WBR als Anreiz dienen, sich noch mehr reinzuhauen. In der Bundesliga-Riege des WBR stehen nur zwei Boxer aus dem eigenen Club, der Rest kommt aus Hamburg und Baden-Württemberg.

Kampftag am 3. Oktober in der Kolbhalle

Anders sei das sportliche Niveau nicht zu erreichen, sagt Cheftrainer Mohamed Zaher. „Jeder Kampf wird spannend, und jeder anders. Da sind super Techniker dabei, aber auch K.-o.-Schläger", sagt Zaher über seinen Kader. Viele Boxer aus dem Team werden sich schon beim Kamptag am 3. Oktober in der Kolbhalle den Fans zeigen.  

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5553 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram