Niedersächsische Sportmedaille für Per Mertesacker

Per Mertesacker bei seinem Abschiedsspiel in der HDI-Arena.

Sport

Niedersächsische Sportmedaille für Per Mertesacker

Von nord24
13. Oktober 2018 // 17:30

Fußball-Weltmeister und Ex-Werder-Spieler Per Mertesacker ist am heutigen Sonnabend mit der Niedersächsischen Sportmedaille ausgezeichnet worden. Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) überreichte dem 34-Jährigen die höchste sportliche Auszeichnung des Landes kurz vor dem Beginn von Mertesackers Abschiedsspiel in der HDI-Arena in Hannover. "Wenn diese Medaille einer verdient hat, dann Per Mertesacker", sagte Weil. "Er hat nicht nur auf, sondern auch neben dem Fußballplatz Außergewöhnliches geleistet." Der Weltmeister von 2014 kommt aus Hannover. In seiner Profikarriere spielte er für Hannover 96, Werder Bremen und den FC Arsenal. Bei dem englischen Club arbeitet der 104-malige Nationalspieler mittlerweile als Leiter der Jugendakademie.

Weil lobt soziales Engagement

In seiner 15-jährigen Karriere als Profifußballer habe Mertesacker Fans, Mitspieler und auch Gegner mit seiner großartigen sportlichen Leistung und ungewöhnlichen Fairness begeistert, lobte Weil. Ebenso beeindruckend sei sein soziales Engagement: Durch die im Jahr 2006 gegründete „Per-Mertesacker-Stiftung" fördert der 34-Jährige benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Region Hannover über den Sport.

Ab 2006 für Werder Bremen gespielt

Mertesacker begann seine Karriere als Fußballspieler beim TSV Pattensen und wechselte im Alter von elf Jahren zu Hannover 96. Bei den „Roten" absolvierte er als 19-Jähriger sein erstes Bundesligaspiel. Im August 2006 wechselte er zu Werder Bremen, im August 2011 zum FC Arsenal in die Premier League. Im Jahr 2014 krönte der 104-fache Nationalspieler in Brasilien seine Karriere im DFB-Team mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft.