Der ehemalige Kicker des FC Bremerhaven, Marco Grote, feiert als Trainer des Zweitligisten VfL Osnabrück Erfolge. Foto: Gentsch/dpa

Der ehemalige Kicker des FC Bremerhaven, Marco Grote, feiert als Trainer des Zweitligisten VfL Osnabrück Erfolge. Foto: Gentsch/dpa

Foto: picture alliance/dpa

Sport

Osnabrücks Marco Grote ist als einziger Profi-Trainer noch ungeschlagen

Von Harald Pistorius, Lars Brockbalz, Oliver Riemann
23. November 2020 // 12:05

Als Aktiver kickte Marco Grote unter anderem fünf Jahre für den FC Bremerhaven. Jetzt startet er als Trainer beim VfL Osnabrück durch.

Marco Grote beerbte Daniel Thioune

Grote ist der einzige Trainer im deutschen Profifußball, der in dieser Saison noch kein Pflichtspiel verloren hat. Das war so nicht zu erwarten gewesen, nachdem der 47-Jährige im Sommer Daniel Thioune abgelöst hat, der zum Hamburger SV abgewandert ist.

Erste Trainerstation bei den Profis

Für Grote ist Osnabrück die erste Station im Profifußball. Zuvor hatte der die U19 von Werder Bremen trainiert. Auch als Spieler war er nicht in höchsten Höhen unterwegs. Aber er war ein Führungsspieler, unter anderem von 1993 bis 1998 beim FC Bremerhaven, mit dem er in der Regionalliga spielte.

Am Montag nächstes Spiel gegen Nürnberg.

In Osnabrück schätzt man seine sympathische, bodenständige Art. Mit dieser hat Grote die Mannschaft in die höchsten Regionen der Zweitliga-Tabelle geführt. Dort will der VfL auch nach dem nächsten Punktspiel am Montagabend (20.30 Uhr) gegen den 1. FC Nürnberg noch stehen.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
988 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger