Ann-Kathrin Lindner vom RV Heilbronn.

In diesem Jahr gewann Ann-Kathrin Lindner vom RV Heilbronn auf ihrem Wallach Sunfire den Piaff-Förderpreis.

Foto: dpa

Sport

Piaff-Förderpreis macht bei Reitturnier in Elmlohe Station

2. Januar 2021 // 10:15

Das Reitturnier in Elmlohe macht sich in der Dressurszene immer mehr einen Namen. Nach der Louisdor-Qualifikation wird 2021 auch der Piaff-Förderpreis im Cuxland Station machen.

Wettbewerb für junge Dressurreiter

Die Teilnehmer am Piaff-Förderpreis sind junge Dressurreiter bis 25 Jahre, die auf dem Weg sind, in den großen Sport hineinzuwachsen.

Benannt nach Linsenhoff-Pferd

Benannt wurde der Piaff-Förderpreis nach dem berühmten Dressurpferd Piaff von Olympiasiegerin Liselott Schindling-Rheinberger, besser bekannt unter dem Namen Linsenhoff. Die Liselott-Schindling-Stiftung zur Förderung des Dressurreitsports ist es, die diese Serie ermöglicht.

Serie von vier Turnieren

Bei nur vier auserwählten Dressurturnieren in Deutschland findet eine Qualifikation für das Finale vom 10. bis 14. November 2021 in Stuttgart statt. Die Elmloher Reitertage werden dabei als vierte Station die letzte Chance darstellen. Zuvor wird bereits in Mannheim (29. April bis 2. Mai 2021), Wiesbaden (21. bis 24. Mai 2021) und Balve (3. bis 6. Juni 2021) um die Tickets für das Finale gekämpft.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
536 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger