Bald sollen sie die Sitzplätze in den Stadien wieder füllen. Die Politik gibt bereits erste Signale.

Bald sollen sie die Sitzplätze in den Stadien wieder füllen. Die Politik gibt bereits erste Signale.

Foto: Oleksandr Prykhodko

Sport

Politik sendet positive Signale für Stadionrückkehr der Fans

Von Eric Dobias
19. Juli 2020 // 14:50

Der Fußball befindet sich in der Sommerpause. Doch hinter den Kulissen wird mit Hochdruck die neue Saison mit Zuschauern geplant. Die Vorbehalte dagegen nehmen ab, nachdem die DFL einen offenbar überzeugenden Leitfaden erstellt hat.

Rückkehr nur mit Abstand

Zwei Monate vor der geplanten Saisoneröffnung in der Fußball-Bundesliga sendet die Politik zunehmend starke Signale für eine Rückkehr der Fans in die Stadien. „Mit Abstand und Hygienekonzept können Sportveranstaltungen mit Zuschauern durchgeführt werden“, sagte Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) der „Bild am Sonntag“ und befeuerte damit zugleich die Hoffnungen der anderen großen Ligen im Handball, Basketball und Eishockey.

Liga-Fußball könnte Ausnahme werden

Zwar gilt noch bis Ende Oktober ein Verbot von Großevents, doch Braun stellte Ausnahmen in Aussicht. „Wenn ein gutes Hygienekonzept vorliegt und Abstand zwischen den Besuchern gewährleistet ist, können Veranstaltungen stattfinden - auch mit einer größeren Zahl an Zuschauern“, sagte der 47-Jährige. Dies gelte sowohl für kulturelle Events wie Oper, Theater und Konzerte als auch für den Sport.

Mehr zum Thema lest ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1482 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger