Die REV-Amateure freuten sich auf ihre Heimpremiere. Der Regionalligist empfängt am Sonnabend die Hannover Scorpions 1b und am Sonntag die Salzgitter Icefighters in der Eisarena. Foto Sven Peter

Die REV-Amateure freuten sich auf ihre Heimpremiere. Der Regionalligist empfängt am Sonnabend die Hannover Scorpions 1b und am Sonntag die Salzgitter Icefighters in der Eisarena. Foto Sven Peter

Foto: Scheschonka

Sport

REV-Amateure freuen sich auf ihre Heimpremiere

Von Dietmar Rose
21. Oktober 2016 // 17:12

Die REV-Amateure stehen im Schatten der Fischtown Pinguins, aber ihre Leidenschaft für Eishockey ist nicht kleiner als bei den DEL-Profis. Das Team von Spielertrainer Tobias Schulte jagt in der Regionalliga dem Puck nach, drei Spielklassen unterhalb der DEL. Am Wochenende tritt der REV Bremerhaven erstmals in dieser Saison in der heimischen Eisarena an.  

Mit drei Auswärtsspielen in die Saison gestartet

Die REV-Amateure  mussten zu Beginn der Saison dreimal auswärts antreten. Beim Meister Weserstars Bremen und den Salzgitter Icefighters gab es deutliche Niederlagen, bei den Hannover Scorpions 1b den ersten Saisonsieg. Jetzt freut sich die Mannschaft auf ihre Heimpremiere in der Eisarena: Am Sonnabend sind die Hannover Scorpions 1b zu Gast (20.30 Uhr), am Sonntag geben die Salzgitter Icefighters um 17 Uhr ihre Visitenkarte ab.

REV-Amateure bieten Talenten Raum zur Entwicklung

Das Team der REV-Amateure besteht aus einer Mischung erfahrener Kämpen wie Marc Tammen und Peter Boon sowie Talenten aus dem eigenen Nachwuchs.  Diese sollen beim REV erste Erfahrungen im Herrenbereich sammeln.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1184 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger