Philipp Habermann musste mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. Foto Schimanke

Philipp Habermann musste mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. Foto Schimanke

Foto: Archivfoto: Scheiter

Sport

Schiffdorfer peilen jetzt Bundesliga an

Von Ute Schröder
7. Dezember 2015 // 12:06

Die männliche Handball-A-Jugend des TV Schiffdorf hat ihr erstes Zwischenziel erreicht. Mit einem 41:26-Heimsieg gegen den MTV Aurich haben sich die Schiffdorfer die Oberliga-Vorrunden-Meisterschaft gesichert. Am 9. Januar beginnt die Meisterunde: Dann spielt der TV um den Aufstieg in die A-Jugend-Bundesliga.

Meisterrunde startet im Januar

Aus der Vorrunden-Gruppe Ost haben sich ungeschlagen der VfL Fredenbeck (16:0 Punkte), MTV Braunschweig (12:4) und die Sportfreunde Söhre (9:7) für die Meisterrunde qualifiziert. „Kasper Bensel hat jeden Ball gehalten, und vorne haben wir die Dinger gemacht. Mit dem 8:1-Vorsprung haben wir Aurich demoralisiert. Das war der Grundstein zum Sieg“, sagte Trainer Dirk Berthold gleich nach der Partie, in der sich Aufbauspieler Philipp Habermann Mitte der zweiten Halbzeit eine Gehirnerschütterung zuzog, als er mit Mitspieler Luka Stein zusammenstieß und vorsorglich ins Krankenhaus gefahren wurde.  

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7439 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram