Jubel bei den Seahawks. Sie dürfen doch noch aufsteigen.

Jubel bei den Seahawks. Sie dürfen doch noch aufsteigen.

Foto: Ketzmar

Sport

Seahawks Bremerhaven dürfen doch in die Regionalliga aufsteigen

Von Christian Heinig
23. Dezember 2017 // 12:32

Das ist mal eine schöne Bescherung so kurz vor Weihnachten: Die American Footballer der Seahawks Bremerhaven können kommenden Saison doch in der Regionalliga antreten.

Aufstieg durch die Hintertür für die Seahawks Bremerhaven

Sportlich hatten sie den Aufstieg zwar durch ihre Playoff-Halbfinalniederlage gegen die Kiel Baltic Hurricanes II nicht geschafft. Aber nun klappt es doch noch – und zwar durch die Hintertür.

Die Göttingen Generals haben zurückgezogen

Das Dankeschön-Schreiben dafür können die Seahawks zu den Göttingen Generals schicken, denn die haben kurzfristig ihr Team zurückgezogen. Da es einen Nachrücker geben musste, fiel die Wahl des Liga-Verbandes auf die Seahawks. Und die sagten in Person des 1. Vorsitzenden Michael Steinke direkt zu.

Seahawks stellen sich auf große Herausforderung ein

Offensiv-Koordinator Marco Monsees freut sich schon: „Das ist natürlich eine große Weihnachtsüberraschung für uns“, betont er. „Die Spieler sind schon richtig heiß.“ Doch Monsees weiß: „Das ist auch eine große Herausforderung für uns.“

Bremerhaven benötigt Ersatz für US-Receiver Chris Lipsey

Auch neue Spieler werden nun natürlich gebraucht. Monsees hält seine Augen nach Amerika bereits offen. Fest steht nämlich: US-Receiver Chris Lipsey wird nicht zurückkehren. Er soll ein Angebot eines Erstligisten vorliegen haben.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
357 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger