Nicht nur Pinguins-Spieler Carson McMillan liegt hier auf Eis, sondern auch der Saisonstart in der DEL.

Nicht nur Pinguins-Spieler Carson McMillan liegt hier auf Eis, sondern auch der Saisonstart in der DEL.

Foto: Lothar Scheschonka

Sport

So geht es den Pinguins-Spielern in Kurzarbeit

19. Oktober 2020 // 07:00

Seit dem jähen Saisonaus Anfang März sind die Spieler der Fischtown Pinguins zum Warten verdammt.

Weniger Gehalt

25 Prozent des Gehaltes bekommen die Spieler aktuell weniger, denn die Pinguins sind in Kurzarbeit. Doch das ist für sie nicht das Schlimmste. „Diese Ungewissheit, wann es losgeht, ist das beschissenste Gefühl überhaupt. Es ist eine absolute Katastrophe“, sagt Luca Gläser.

Saisonstart wieder verschoben

Mittlerweile sind alle Spieler in Bremerhaven eingetroffen. Nach einer ersten Verschiebung des Saisonstarts auf den 13. November war der Trainingsbeginn für Anfang Oktober geplant. Doch der Saisonstart ist neuerlich verlegt worden - momentan soll es in der zweiten Dezemberhälfte losgehen. Carson McMillan dazu „Ich bin nicht sicher, ob es überhaupt einen Saisonstart geben wird, ich hoffe es einfach. So lange Hoffnung besteht, muss man einfach nach vorne schauen.“

Wie gehen die Spieler mit der Situation um? Wie halten sie sich fit? Luca Gläser und Carson McMillan gewähren bei NORD|ERLESEN einen Einblick ins derzeitige Leben und die Gedankengänge eines Eishockeyspielers.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
244 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger