Der City-Marathon startet vor der Großen Kirche. In diesem Jahr würden die Organisatoren das Starterfeld in kleinere Blöcke unterteilen.

Der City-Marathon startet vor der Großen Kirche. In diesem Jahr würden die Organisatoren das Starterfeld in kleinere Blöcke unterteilen.

Foto: Arnd Hartmann

Sport

So steht es um den Bremerhaven-Marathon

29. April 2020 // 07:00

Der Bremerhaven-Marathon, der am 30. August zum 16. Mal stattfinden soll, ist noch nicht abgesagt worden. Und Organisator Carsten Decker ist optimistisch, dass er stattfinden kann.

„Wir planen so, dass er am 30. August stattfinden kann – natürlich mit Auflagen“, sagt Decker. In den vergangenen Jahren gingen bei dem Laufevent, dessen Rundkurs durch die Innenstadt und die Havenwelten führt, um die 1000 Sportler an den Start.

Starterfeld wird geteilt

Dies ist genau die Grenze, ab der in Corona-Zeiten von einer Großveranstaltung gesprochen wird. Und diese sind bis zum 31. August bundesweit verboten. Das entmutigt Decker aber nicht. Man könne das Startfeld unterteilen und kleinere Blöcke bilden.

Alternative: Verlegung in den Herbst

Bis Ende Juni, Anfang Juli will Decker die weiteren Entwicklungen abwarten. „Wenn wir am 30. August nicht starten können, gibt es eine Verlegung des Bremerhaven Marathons in den Herbst.“

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8638 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram