Da hätten die Werder-Profis in Spanien doch beinahe ihren Flieger verpasst.

Da hätten die Werder-Profis in Spanien doch beinahe ihren Flieger verpasst.

Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Sport
Werder Bremen

Spanischer Busfahrer kutschiert Werder-Profis zum falschen Flughafen

Von nord24
8. Januar 2018 // 17:49

von Björn Knips Das wär's noch gewesen: Ein falsch instruierter Busfahrer hätte Werder Bremen beinahe einen zusätzlichen Tag in Spanien beschert.

Der Busfahrer will die Profis von Werder Bremen nach Murcia bringen

Als das Team am Montagmittag von dem spanischen Fahrer am Teamhotel in Algorfa abgeholt worden war, gab es ein klares Ziel: zum Flughafen! Aber zu welchem? Werder wollte nach Alicante, der Fahrer dachte, es ginge nach Murcia. Also fuhr er dort auch hin.

80 Kilometer bis zum "richtigen" Flughafen in Alicante

Große Überraschung: Von Murcia ging aber kein Flieger nach Bremen. Als der Fehler bemerkt wurde, ging es hopplahopp Richtung Alicante. Zum Bremer Glück liegen erstens nur etwa 80 Kilometer zwischen den beiden Flughäfen und hatte zweitens die gebuchte Maschine nach Bremen knapp eine halbe Stunde Verspätung. „Aber es hätte auch so noch für uns gereicht“, schmunzelte Werder-Geschäftsführer Frank Baumann über die Verirrung.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
633 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger