Jonah Schlie steckt bei internationalen Meisterschaften in Portugal fest. Er muss für die Relegation eingeflogen werden.

Jonah Schlie steckt bei internationalen Meisterschaften in Portugal fest. Er muss für die Relegation eingeflogen werden.

Foto:

Sport

TSV Lunestedt muss Jonah Schlie einfliegen

Von Matthias Berlinke
25. April 2016 // 16:37

Der TSV Lunestedt steckt nun doch völlig überraschend im Abstiegskampf der Tischtennis-Regionalliga. Nach einem tollen Saisonverlauf und guten Ergebnissen zum Start sind die Cuxland-Männer nach dem 18. Spieltag plötzlich auf den achten Tabellenplatz abgerutscht, der den schweren Gang in die Relegation erforderlich macht. Hier haben die Lunestedter am Sonntag, 1. Mai, immerhin Heimrecht. Aber der TSV hat auch ein großes Problem: Er muss Spitzenspieler Jonah Schlie aus Portugal einfliegen. Am letzten Spieltag der Regionalliga-Hauptrunde wurden die Lunestedter noch vom TSV Schwalbe Tündern aus Hameln abgefangen. Die Südniedersachsen kletterten durch einen 9:6-Erfolg über Sasel auf den siebten Platz. Lunestedt muss dadurch nachsitzen.

Lunestedts Gegner heißen TTG 207 Ahrensburg/Großhansdorf und SF Oesede

Gegner in der Relegation sind die beiden Oberliga-Vizemeister TTG 207 Ahrensburg/Großhansdorf (Liga Nord-Ost) und SF Oesede (Nord-West). "Wir sollten als Favorit in die Relegation gehen, aber leicht wird das nicht", sagt Lunestedts Kapitän Matti von Harten. TSV Lunestedt im Video: Szenen aus dem Intercup:

Drei Spiele an einem Tag in der Lunestedter Schulsporthalle

So sieht der Modus aus: Die drei Mannschaft spielen jeweils im normalen Sechser-Paarkreuz-System gegeneinander. Das Publikum in der Schulsporthalle darf sich über einen langen Tischtennis-Tag freuen. Die Begegnungen starten um 10, 14 und 18 Uhr. Die Reihenfolge der Spiele wird ausgelost. "Wir würden gerne das zweite und dritte Spiel machen", sagt von Harten. Der Sieger des Dreier-Turniers darf in der kommenden Saison in der Regionalliga starten. Die Mannschaften auf den Plätze zwei und drei treten in der Oberliga an.

Spitzenspieler Jonah Schlie landet mit dem Flugzeug in Düsseldorf

Lunestedt hat ein großes Problem: Spitzenspieler Jonah Schlie ist mit der deutschen Jugend-Nationalmannschaft bis Sonnabend in Portugal im Einsatz. Der 16-Jährige muss kurzfristig eingeflogen werden. "Das kriegen wir hin. Jonah fliegt von Porto nach Düsseldorf. Von dort holen wir ihn mit dem Auto ab", sagt von Harten.    

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6671 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram