Trainer Thomas Popiesch beim Spiel der deutschen Mannschaft gegen die eigene B-Auswahl.

Trainer Thomas Popiesch beim Spiel der deutschen Mannschaft gegen die eigene B-Auswahl.

Foto: DEB/City-Press GmbH

Sport

Thomas Popiesch dementiert Bundestrainer-Spekulationen

6. November 2020 // 16:05

Weil er zum zweiten Mal bei der Eishockey-Nationalmannschaft aushilft, gibt es Spekulationen, dass Thomas Popiesch der nächste Eishockey-Bundestrainer werden könnte.

Ersatz für Söderholm

Weil Bundestrainer Toni Söderholm sich mit dem Coronavirus infiziert hat, sprang Thomas Popiesch beim Deutschland-Cup in Krefeld als Aushilfs-Bundestrainer ein. Doch der Trainer der Fischtown Pinguins sieht sich nicht als potenzieller Nachfolger, sollte Söderholm den Deutschen Eishockey-Bund in naher Zukunft verlassen. „Das ist kein Thema“, sagte Popiesch gegenüber NORD|ERLSEN.

Lob vom Bundestrainer

Nach dem standesgemäßen 7:2-Sieg der von Popiesch und Steffen Ziesche betreuten A-Nationalmannschaft gegen das deutsche Olympia-Perspektivteam gab es Lob von Söderholm: „Er ist geradlinig und kommuniziert mit den Spielern klar. Ich habe einen sehr guten Eindruck von Thomas gewonnen“, sagte der eigentliche Bundestrainer. Für die DEB-Auswahl folgt am Sonnabend das Spiel gegen Lettland (17 Uhr/Sport1).

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
268 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger