Marcel Czichy tritt mit dem TSV Lunestedt im Tischtennis-Intercup in Charenton an. Foto Scheer

Marcel Czichy tritt mit dem TSV Lunestedt im Tischtennis-Intercup in Charenton an. Foto Scheer

Foto:

Sport

Tischtennis: Lunestedt zieht Paris-Reise durch

Von Dietmar Rose
15. Dezember 2015 // 18:27

Der Tischtennis-Regionalligist TSV Lunestedt tritt am Sonnabend im Intercup bei Charenton TT an. Das Südkreis-Team reist mit mulmigem Gefühl zum französischen Viertligisten, der im Pariser Vorort Charenton-le-Pont zu Hause ist. Eine Absage kam für die Lunestedter aber nach den Terroranschlägen in Paris nicht infrage.

Charenton hat die Trostrunde es Intercups gewonnen

Dass die Lunestedter ein dickeres Brett bohren müssen als beim 4:0-Erstrundensieg gegen UTTC Altach aus Österreich, dürfte außer Frage stehen. Die Franzosen haben in der vergangenen Saison die Trostrunde des Intercups gewonnen, an der alle Verlierer der ersten Runde teilnehmen können.

Wettbewerb für unterklassige Mannschaften

Der Intercup ist ein von der Europäischen Tischtennis-Union (ETTU) anerkannter Wettbewerb und wird seit 1990 ausgespielt. Teilnehmen können unterklassige Mannschaften aller Leistungsebenen, die sich auch nicht qualifizieren müssen. Gespielt wird in K.-o.-Runden bis zum Finalturnier der besten vier Teams.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5349 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram