Matti von Harten in Aktion: Der Lunestedter freut sich mit seinen Kollegen auf hochkarätigen Besuch aus Polen.

Matti von Harten in Aktion: Der Lunestedter freut sich mit seinen Kollegen auf hochkarätigen Besuch aus Polen.

Foto:

Sport

Tischtennis: TSV Lunestedt trifft auf polnischen Superligisten

Von Matthias Berlinke
13. Januar 2016 // 14:49

Der TSV Lunestedt hat ein großes Los gezogen. Der Tischtennis-Regionalligist trifft im Achtelfinale des Intercups auf den polnischen Erstligisten Morliny Ostróda. Außerdem dürfen die Cuxland-Jungs die Partie in eigener Halle bestreiten. Ein Termin steht aber noch nicht fest.

Von Harten schwärmt: "Eine absolute Spitzenmannschaft"

„Einen besseren Gegner kann man sich kaum wünschen. Das ist eine absolute Spitzenmannschaft, die durchaus auch deutsches Bundesliga-Niveau besitzen sollte“, sagt Lunestedts Publikumsliebling Matti von Harten.

Lunestedt im Intercup bereits siegreich gegen Altach und Charenton

Die Polen stehen auf Platz acht der heimischen Superliga und standen 2014 in der Endrunde des Intercups. Im aktuellen Wettbewerb sind sie gesetzt und brauchten daher noch nicht ins Geschehen einzugreifen. Lunestedt hat dagegen schon zwei Runden erfolgreich gemeistert. Gegen UTTC Ender Klima Altach (Österreich) gab es ein glattes 4:0, in Paris beim Klub Charenton folgte ein souveränes 4:1.

Video zum Lunestedter Duell mit Morez Haut Jura aus Frankreich

Tischtennisspiele im Intercup sind in Lunestedt immer schon ein Publikumsmagnet gewesen. Hier gibt es in Video zum Vergleich mit dem französischen Vertreter Morez Haut Jura aus dem Jahr 2013. Die Lunestedter verloren mit 1:4.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7353 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram