Der TSV Lunestedt atmet auf: Matti von Harten ist wieder fit.

Der TSV Lunestedt atmet auf: Matti von Harten ist wieder fit.

Foto: Schimanke

Sport

Tischtennis: TSV Lunestedt will Jever schlagen

Von Matthias Berlinke
14. April 2016 // 11:10

Der TSV Lunestedt steht unter Druck: Die Mannschaft um Kapitän Matti von Harten muss am Sonnabend (16. April) in der Tischtennis-Regionalliga unbedingt gewinnen, um den Klassenerhalt perfekt zu machen. Gegner in der heimischen Schulsporthalle ist der MTV Jever. Der erste Aufschlag erfolgt um 16 Uhr. Noch stehen die Lunestedter auf dem siebten Tabellenplatz. 12:22 Punkte haben sie auf ihrem Konto. Im Falle einer Niederlage droht allerdings das Abrutschen auf Rang acht. Der TSV müsste dann in der Relegation um den Klassenerhalt kämpfen. Diese Entscheidungsspiele wollen die Lunestedter möglichst vermeiden.

Gegner MTV Jever steht bereits als Absteiger fest

Gegen Jever nimmt der TSV die eindeutige Favoritenrolle ein. Die Gäste stehen mit 3:31 Punkten bereits als Absteiger in die Oberliga fest. Allerdings hat Jever angekündigt, in Bestbesetzung antreten zu wollen. Im Video: Tischtennis-Intercup zum Genießen - TSV Lunestedt gegen Morliny Ostroda:

Von Hartens Zeigefinger bereitet keine Probleme mehr

Auch Lunestedt spielt mit seinem stärksten Kader. Von Hartens Kapselverletzung im Zeigefinger der linken Hand (Schlaghand) ist abgeklungen. Zum weiteren Aufgebot gehören Martin Gluza, Dennis Heinemann, Jonah Schlie, Marcel Czichy und Dennis Pump.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8454 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram