Erstes Spiel, erster Sieg, erster Punkt: Gelungenes Debüt für Parker Tuomie. Der ist zwar kein waschechter Bremerhavener, aber er ist hier aufgewachsen. Denn sein Vater Tray Tuomie war Kapitän der Mannschaft des REV Bremerhaven, die 2002 den Meistertitel in der Zweiten Liga holte.

Erstes Spiel, erster Sieg, erster Punkt: Gelungenes Debüt für Parker Tuomie. Der ist zwar kein waschechter Bremerhavener, aber er ist hier aufgewachsen. Denn sein Vater Tray Tuomie war Kapitän der Mannschaft des REV Bremerhaven, die 2002 den Meistertitel in der Zweiten Liga holte.

Foto: imago

Sport

Traum-Debüt für Parker Tuomie im Nationaltrikot

Von Mareike Scheer
12. April 2019 // 17:20

Was für ein Start in die Karriere als deutscher Nationalspieler: Parker Tuomie feierte am Donnerstagabend im WM-Vorbereitungsspiel mit dem DEB-Team einen 2:1-Erfolg über die Slowakei – und konnte gleich einen Punkt beim entscheidenden zweiten Treffer sammeln.

Youngster zeigen viel Spielfreude

Zusammen mit seinem College-Kollege Marc Michaelis und dem Top-Talent Dominik Bokk sprudelte die Reihe vor Spielfreude fast über. Das Trio zählte zu den auffälligsten Akteuren im Team und untermauerte seine WM-Ambitionen unter dem neuen Bundestrainer Toni Söderholm.

Punkt im ersten Spiel

In der 39. Spielminute hatte es dann seinen großen Auftritt. Parker Tuomie setzte im offensiven Drittel gut nach, brachte die Scheibe zu Dominik Bokk und nach dessem schönem Zuspiel traf Marc Michaelis aus kurzer Distanz per One-Timer zur verdienten Führung – und Sieg.
Was Parker Tuomie zu seinem ersten Spiel für das DEB-Team sagt, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
269 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger