Alles andere als eine Glanzleistung: Clevelands Spieler Myles Garrett (recht) hält den Helm von Pittsburghs Quarterback Mason Rudolph (vorne links) in der Hand und schlägt ihn damit. Für seine Karriere hatte das keine Konsequenzen.

Alles andere als eine Glanzleistung: Clevelands Spieler Myles Garrett (recht) hält den Helm von Pittsburghs Quarterback Mason Rudolph (vorne links) in der Hand und schlägt ihn damit. Für seine Karriere hatte das keine Konsequenzen.

Foto: Richard/dpa

Sport

Trotz Helm-Attacke: Millionenvertrag für NFL-Footballer Garrett

Von nord24
18. Juli 2020 // 15:30

Trotz seiner Helm-Attacke auf Mason Rudolph hat sich Footballer Myles Garrett auf einen millionenschweren neuen Vertrag mit den Cleveland Browns geeinigt.

Wie US-Medien berichteten, macht ihn die Verlängerung um fünf Jahre mit einem Wert von 125 Millionen US-Dollar (rund 109,7 Millionen Euro) zum bestbezahlten Profi der NFL mit Ausnahme einiger Quarterbacks. Der 24-Jährige ist einer der besten Verteidiger der Liga.

Bis Februar gesperrt

Allerdings lieferte er sich im Duell mit den Pittsburgh Steelers im November auch eine Schlägerei und nahm dabei den Helm von Steelers-Quarterback Rudolph als Waffe. Danach wurde er zunächst auf unbestimmte Zeit gesperrt und verpasste die verbliebenen sechs Spiele der Saison. Im Februar hob die NFL die Sperre auf.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1484 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger