Jürgen Klinsmann ist als Trainer der US-Nationalmannschaft entlassen worden

Jürgen Klinsmann ist als Trainer der US-Nationalmannschaft entlassen worden

Foto: Pujol/dpa

Sport

US-Fußballverband feuert Jürgen Klinsmann

Von nord24
21. November 2016 // 22:12

Jürgen Klinsmann ist nicht mehr Trainer der Fußball-Nationalmannschaft  der USA. Nach gut fünf Jahren im Amt wurden ihm die beiden jüngsten Niederlagen in der WM-Qualifikation zum Verhängnis. 

Klinsmann stolpert über 0:4-Pleite gegen Costa Rica

Gegen den Erzrivalen Mexiko verloren die US-Boys mit 1:2, gegen Costa Rica setzte es gar eine 0:4-Blamage. Die USA sind in der Endrunde um die Qualifikation Letzter von sechs Mannschaften. Sie drohen die Teilnahme an der  WM 2018 in Russland zu verpassen. Deswegen hat der US-Verband die Reißleine gezogen und den 52-Jährigen entlassen.

"Wir müssen jetzt eine andere Richtung einschlagen"

"Wir sind davon überzeugt, dass wir jetzt eine andere Richtung einschlagen müssen", begründete Sunil Gulati, der Präsident des US-Fußballverbands die Entscheidung. Er räumte aber ein, dass Klinsmann seit seinem Amtsantritt im Juli 2011 viel frischen Wind gebracht hat. Aber zuletzt fehlte dem Deutschen das Händchen für gute Entscheidungen. Er erlaubte sich auch taktische Fehler.

Der Weltmeister von 1990 ist jetzt arbeitslos

Der in Geislingen geborene Schwabe ist als in seiner aktiven Laufbahn 1990 Weltmeister geworden. Als deutscher Bundestrainer führte er die DFB-Auswahl bei der Heim-WM 2006 auf den dritten Platz. Mit den USA gewann er 2013 den Concacaf-Cup, also die Kontinental-Meisterschaft von Nord- und Mittelamerika.     .  

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
171 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger