Bittere Niederlage für Sascha Zverev (r.). Im Finale der US Open unterliegt er in einem dramatischen Match seinem österreichischen Kumpel Dominic Thiem.

Bittere Niederlage für Sascha Zverev (r.). Im Finale der US Open unterliegt er in einem dramatischen Match seinem österreichischen Kumpel Dominic Thiem.

Foto: Franklin II/AP/dpa

Sport

US Open: Zverev verliert dramatisches Finale

Von nord24
14. September 2020 // 06:15

Der deutsche Tennisprofi Alexander „Sascha“ Zverev hat den ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere knapp verpasst.

Niederlage trotz 2:0-Satzführung

Der 23 Jahre alte Hamburger verlor am Sonntag im Endspiel der US Open in New York gegen den Österreicher Dominic Thiem nach einer 2:0-Satzführung noch mit 6:2, 6:4, 4:6, 3:6, 6:7 (6:8). Nach 4:01 Stunden verwandelte der Weltranglisten-Dritte seinen dritten Matchball.

Ein paar Punkte fehlen

„Ich war super nah dran, Grand-Slam-Champion zu sein. Ich war ein paar Spiele, vielleicht ein paar Punkte weg“, sagte Zverev, als er mehr als zwei Stunden nach dem Matchball zur Video-Pressekonferenz erschien.

Nicht die letzte Chance

„Ich hatte im fünften Satz viele Chancen und habe sie nicht genutzt. Aber ich bin 23 Jahre alt, ich denke nicht, dass es meine letzte Chance war. Ich glaube, dass ich eines Tages einen Grand Slam gewinnen werde“, sagte Zverev.

Erster Grand-Slam-Titel für Thiem

Für den 27 Jahre alten Thiem war es im vierten Anlauf der erste Grand-Slam-Sieg. Er ist der erste Spieler seit 16 Jahren, der in einem Grand-Slam-Endspiel nach einem 0:2-Satzrückstand noch den Titel holte.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1224 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger