Werder Bremen hat wegen des Schneefalls in Freiburg festgesteckt. Schon das Spiel versank im Schnee.

Werder Bremen hat wegen des Schneefalls in Freiburg festgesteckt. Schon das Spiel versank im Schnee.

Foto: Seeger/dpa

Sport
Werder Bremen

Wegen Schneechaos: Werder Bremen steckt in Freiburg fest

Von nord24
18. Februar 2018 // 12:00

Von Björn Knips Auch das noch! Nach der 0:1-Niederlage beim SC Freiburg wollte Werder Bremen den Breisgau eigentlich so schnell wie möglich verlassen, doch daraus wurde nichts. Der Wintereinbruch machte dem Bundesligisten am Samstagabend einen Strich durch die Rechnung und bescherte ihm eine Verlängerung in Freiburg.

Flugzeug kann nicht enteist werden

"Leider gab es keine Möglichkeit, das Flugzeug, das uns noch am Abend nach Bremen gebracht hätte, zu enteisen. Das Risiko eines Flugs wäre zu groß gewesen, deshalb haben wir uns dafür entschieden, eine weitere Nacht in Freiburg zu verbringen", erklärte Frank Baumann, Geschäftsführer Fußball auf der Internetseite des Clubs.

Kruse fährt vor

Glück im Unglück: Der 35-köpfige Tross konnte zurück in das Hotel in Freiburg, wo Werder schon von Freitag auf Samstag übernachtet hatte. Max Kruse fehlte allerdings dabei. Der Angreifer war bereits mit dem Auto auf dem Weg nach Mainz, wo er ab 23.05 Uhr als Gast im ZDF-Sportstudio auftreten sollte. Der Sender hatte einen Wagen mit Fahrer geschickt.

Rückflug am Sonntagmittag

Noch in der Nacht ging es dann für Kruse per Flieger weiter nach Ganderkesee und dann mit dem Auto nach Bremen. Seine Mannschaftskollegen wird Kruse dort erst am Sonntagnachmittag wiedertreffen. Der Rückflug ist für Sonntagmittag ab Frankfurt geplant, teilte der Club mit.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
395 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger