Boris Herrmann befindet sich bei der Weltumseglung auf dem „Heimweg“.

Boris Herrmann befindet sich bei der Weltumseglung auf dem „Heimweg“.

Foto: Boris Herrmann

Sport

Weltumsegler Boris Herrmann passiert Kap Hoorn

5. Januar 2021 // 15:18

Solo-Weltumsegler Boris Herrmann hat bei der Vendée Globe das dritte und letzte Kap vor dem atlantischen Endspurt als Zehnter passiert.

In stürmischen Bedingungen kam Herrmann Kap Hoorn nur bis auf gut 75 Kilometer nah. Dabei hatte der erste deutsche Vendée-Globe-Teilnehmer mit technischen Rückschlägen zu kämpfen. „Das tut weh. Es tut sehr, sehr weh. Aber ich werde den Kampf niemals aufgeben“, sagte Herrmann.

Was Herrmann zum durchgebrochen Boot des Franzosen Kevin Escoffier sagt, lest ihr auf NORD|ERLESEN und am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
533 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger