Bremens Torwart Jiri Pavlenka gibt alles, kann die 1:6-Niederlage gegen Bayern München aber nicht verhindern.

Bremens Torwart Jiri Pavlenka gibt alles, kann die 1:6-Niederlage gegen Bayern München aber nicht verhindern.

Foto: Hoppe/dpa

Sport
Werder Bremen

Werder Bremen geht gegen Bayern München unter

Von nord24
14. Dezember 2019 // 17:39

Ein herausragender Philippe Coutinho hat den FC Bayern mit einer Galavorstellung wieder auf Erfolgskurs in der Fußball-Bundesliga gebracht. Für Bremen setzt sich eine Schwarze Serie fort: Die letzten 21 Pflichtspiele gegen Bayern wurden verloren.

Erster Dreierpack für Coutinho

Mit seinem ersten Dreierpack (45./63./78. Minute) im Münchner Trikot und zudem als zweifacher Vorbereiter war der Brasilianer Coutinho am Samstag beim 6:1 (2:1) gegen Werder Bremen der gefeierte Mann des Spiels. Robert Lewandowski (45.+4/72.) schraubte seine Torausbeute auf 18 Treffer in der Fußball-Bundesliga. Der eingewechselte Thomas Müller jubelte ebenfalls als Torschütze (75.). Milot Rashica hatte die bis zum 1:1 stark spielenden Gäste am Samstag in Führung gebracht (24.).

Verrückte erste Hälfte

Vor 75 000 Zuschauern arbeiteten sich die Münchner nach zuvor zwei Liga-Niederlagen in einer verrückten ersten Hälfte zurück ins Spiel. Der Doppelschlag vor der Pause brachte dabei die Wende. Nach dem Seitenwechsel war die Bremer Gegenwehr gebrochen. Die Münchner feierten wie beim 6:1 gegen Mainz den höchsten Saisonsieg.  

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

484 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger