Die Mainzer jubeln, die Werder-Spieler sind geschockt: Der FSV hat gewonnen.

Die Mainzer jubeln, die Werder-Spieler sind geschockt: Der FSV hat gewonnen.

Foto: Dedert/dpa

Sport

Werder: Nur ein Wunder kann noch helfen

Von nord24
20. Juni 2020 // 17:33

Werder Bremen steht zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte vor dem Absturz in die Zweitklassigkeit. Die Bremer unterlagen beim FSV Mainz mit 1:3 (0:2).

Fremde Hilfe ist nötig

Werder kann sich nun am letzten Spieltag (27. Juni 2020) nur noch durch fremde Schützenhilfe in die Relegation retten. Zwei Punkte beträgt der Rückstand des Tabellenvorletzten auf Fortuna Düsseldorf.

Mainz kann für neue Saison planen

Robin Quaison (25. Minute), Jean-Paul Boëtius (30.) und Edimilson Fernandes (85.) schossen die Tore zum Erfolg der Mainzer, die nun endgültig mit einem weiteren Jahr im Oberhaus planen können.

Köln ist der letzte Gegner

Für Werder war der Treffer von Yuya Osako (58.) zu wenig. Den Bremern droht damit ein ähnliches sportliches Schicksal wie 1980, als sie erstmals abgestiegen waren. Letzter Gegner ist der 1. FC Köln, der Tabellen-16. Düsseldorf gastiert zur gleichen Zeit bei Union Berlin.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1401 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger