Überflieger: Stuttgarts Anastasios Donis (links) lieferte sich einen spannenden Zweikampf mit Bremens Torwart Jiri Pavlenka.

Überflieger: Stuttgarts Anastasios Donis (links) lieferte sich einen spannenden Zweikampf mit Bremens Torwart Jiri Pavlenka.

Foto: Calagan/dpa

Sport
Werder Bremen

Werder patzt in Stuttgart

Von nord24
29. September 2018 // 17:36

Der VfB Stuttgart hat in einer am Ende wilden Partie mit dem ersten Saisonsieg den schlechtesten Saisonstart seiner Geschichte verhindert und Werder Bremen den Sprung auf Rang eins der Fußball-Bundesliga verwehrt.

Dummes Eigentor

Beim 2:1 (1:0) am Sonnabend trafen Anastasios Donis (19. Minute) und Gonzalo Castro (74.) zu den beiden ersten Heimtoren der Schwaben und verschafften dem in die Kritik geratenen Trainer Tayfun Korkut mit nun fünf Punkten etwas Luft. Bremen kassierte in Unterzahl trotz eines dummen Eigentors von Ron-Robert Zieler nach einem missglückten Einwurf von Borna Sosa (68.) am 6. Spieltag die erste Niederlage.

Unterhaltsame Partie

Gegen den VfL Wolfsburg am Freitag muss Trainer Florian Kohfeldt zudem auf Milos Veljkovic verzichten, der in der 36. Minute mit Gelb-Rot vom Feld ging. Vor 58 569 Zuschauern in der Mercedes-Benz Arena kam Bremen in der in der zweiten Hälfte intensiven und unterhaltsamen Partie zum zwischenzeitlichen Ausgleich und zu weiteren sehr guten Chancen. So trafen Maximilian Eggestein (58.) und der eingewechselte Claudio Pizarro (72.) den Pfosten. Auf der Gegenseite verpasste Nicolás González dreimal die Entscheidung (81./84./89.).

Aus Champions-League-Rängen gerutscht

In der Tabelle rutschte Werder durch die Niederlage aus den Champions-League-Rängen. Der VfB verließ zumindest bis Sonntag die Abstiegszone.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8029 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram