Werder Bremen und RB Leipzig lieferten im Halbfinale des DFB-Pokals eine kämpferische Partie ab.

Werder Bremen und RB Leipzig lieferten im Halbfinale des DFB-Pokals eine kämpferische Partie ab.

Foto: Jaspersen/dpa

Sport

Werder verpasst ganz knapp das Pokalfinale

30. April 2021 // 23:20

Werder Bremen unterliegt im Halbfinale des DFB-Pokals nach starkem kämpferischen Spiel gegen RB Leipzig mit 1:2 nach Verlängerung.

Siegtor in der Nachspielzeit der Verlängerung

Werder zeigte eine starke kämpferische Leistung. Der Leipziger Siegtreffer durch Emil Forsberg fiel erst in der Nachspielzeit der Verlängerung (120.+1 Minute).

Bittencourt trifft für Werder

Nach 90 Minuten stand es 0:0. In der Verlängerung brachte Hee-Chan Hwang (93.) die Leipziger in Führung. Leonardo Bittencourt (105.+1) glich zum 1:1 aus und ließ die Bremer hoffen. Doch dann kam der Niederschlag kurz vor dem erhofften Elfmeterschießen.

Kohfeldt bleibt Trainer

Der kämpferisch überzeugende Auftritt rettete auch Trainer Florian Kohfeldt den Posten. Die Bremer Bosse, die das Pokalspiel zu einer Art Ultimatum für Kohfeldt gemacht hatten, sprachen ihm nach der Partie das Vertrauen für den Bundesliga-Endspurt aus.

Pokalfinale am 13. Mai

Im zweiten Halbfinale stehen sich am Sonnabend Borussia Dortmund und Zweitligist Holstein Kiel gegenüber. Das Endspiel findet am 13. Mai in Berlin statt.

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1736 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger