Wembley-Tor

Das Wembley-Tor spaltet die Fußballwelt bis heute - obwohl Fernsehbilder längst bewiesen haben, dass der Ball im WM-Finale 1966 zwischen England und Deutschland nicht mit vollem Umfang hinter der Linie war. In Ringstedt wird das legendäre Spiel von damals nun nachgespielt.

Foto: Archivfoto dpa

Sport

Zahl des Tages: 50

Von nord24
29. Juli 2016 // 13:09

Am morgigen Sonnabend, 30 Juli, ist es genau 50 Jahre her, dass im Londoner Wembley-Stadion das berühmteste Tor der Geschichte geschossen wurde - das aber eigentlich gar keins war. Geoff Hurst erzielte für England im WM-Finale 1966 gegen den Deutschland das legendäre 3:2. Nun ist es Zeit für eine Revanche: In Ringstedt wird das Match nachgespielt.

SG Geestland III trifft auf West Farleigh FC

Der englische Verein West Farleigh FC spielt morgen ab 16 Uhr auf dem Ringstedter Sportplatz gegen die SG Geestland III. Wie beim Originalmatch 50 Jahre zuvor wird die Partie ein Schweizer Schiedsrichter leiten, unterstützt von einem russischen Linienrichter.

Der Tag endet mit einer England-Party

Im Anschluss daran treffen ab 18 Uhr die SG Geestland Altherren auf die West Farleigh Veterans. Wie es sich für einen deutsch-englischen Austausch gehört, steigt abends noch eine England-Party mit Bier, Brause, Grillfleisch und Musik. Der Eintritt ist frei.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
307 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger