Klaus Allofs ist Sportvorstand bei Fortuna Düsseldorf. Bis 2012 war er Sportchef bei Werder Bremen.

Klaus Allofs ist Sportvorstand bei Fortuna Düsseldorf. Bis 2012 war er Sportchef bei Werder Bremen.

Foto: Becker/dpa

Sport

Allofs: Werder droht Identitätsverlust

Autor
Von nord24
31. Juli 2021 // 15:30

Werder darf seine Identität nicht verlieren, warnt Ex-Bremer Klaus Allofs und Sportvorstand bei Fortuna Düsseldorf, Werders nächstem Gegner.

„Werder verliert wichtige Personen“

Nach dem Abstieg aus der Bundesliega verliere Werder „zumindest Personen, die maßgeblich daran beteiligt waren, dass diese Identität entsteht“, sagte der 64-Jährige vor dem Duell beider Clubs am heutigen Sonnabend (31. Juli 2021, 20.30 Uhr) in einem „Deichstube“-Interview.

Blick auf Bode und Schaaf

Allofs meinte damit den nicht mehr zur Wiederwahl antretenden Aufsichtsrats-Chef Marco Bode oder den langjährigen Trainer Thomas Schaaf. „Es ist durchaus eine Entwicklung, die mal eintreten kann. Oftmals ist sportlicher Misserfolg der Auslöser dafür.“

Rat: Tugenden bewahren

Trotzdem dürfe Werder „nicht seine Identität verlieren und auch nicht die Tugenden, die den Verein stark und so beliebt gemacht haben“, sagte Allofs: „Dass der Verein bei Personalentscheidungen eine gewisse Kontinuität hatte, dass er mit kritischen Situationen immer souverän und mit seinen handelnden Personen immer fair umgegangen ist.“

Allofs: Ex-Spieler und Ex-Sportchef bei Werder

Der gebürtige Düsseldorfer spielte von 1990 bis 1993 für die Bremer und war von 1999 bis 2012 ihr Sportchef. Mit Allofs und Schaaf gewann Werder 2004 das Double aus Meisterschaft und Pokal.

Immer informiert via Messenger
Die Stadt Bremerhaven kauft das Karstadt-Gebäude. Hat die Innenstadt damit wieder eine Zukunft?
497 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger