Kea Kühnel beim Weltcup in Stubai. Foto Jörg Angeli

Kea Kühnel beim Weltcup in Stubai. Foto Jörg Angeli

Foto: Brocks

Sport

Bremerhavenerin Kea Kühnel fährt zu Olympia nach Pyeongchang

Von Ute Schröder
25. Januar 2018 // 10:31

So richtig glauben kann sie es noch nicht: Doch seit Donnerstagmorgen ist klar, dass Kea Kühnel zu den olympischen Winterspielen nach Südkorea fährt. Die Ski-Freestylerin startet im Slopestyle. "Wahnsinn", sagt die Bremerhavenerin. Recht hat sie!

Kühnel ist die erste Bremerhavenerin bei Olympischen Winterspielen

Damit ist Kea Kühnel die erste Seestädterin, die zu einer Winter-Olympiade fährt. "Ich glaube, sogar die erste aus dem Land Bremen", sagt Kühnel. Einen männlichen Winter-Olympioniken aus Bremerhaven gab es schon einmal. Reemt Pyka war 1998 in Japan mit der Eishockey-Nationalmannschaft dabei.

Als Nachrückerin nach Südkorea

Bis zuletzt stand Kea Kühnels Teilnahme auf der Kippe. Die 26-Jährige belegte Platz 26 - und nur die ersten 24 der Qualifikationsliste dürfen mit. Weil sich aber Sportlerinnen anderer Nationen abgemeldet haben, ist es nun amtlich: Am 11. Februar geht es für Kea Kühnel nach Pyeongchang.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1315 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger