Die Bayern-Spieler jubeln. Sie sind wieder in der Spur.

Die Bayern-Spieler jubeln. Sie sind wieder in der Spur.

Foto: Gora/dpa

Sport

Bundesliga: Bayern hat sich nach Pokal-Aus wieder gefangen

Autor
Von nord24
30. Oktober 2021 // 17:35

Der FC Bayern hat mit Kaltschnäuzigkeit den Schritt zu gewohnter Stärke nach der Pokal-Schmach gemacht - durch einen Sieg bei Union Berlin.

5:2 bei Union Berlin

Im wohl vorerst letzten Spiel ohne Quarantäne-Chefcoach Julian Nagelsmann an der Linie bezwangen die Münchner die zuvor 21 Spiele daheim ungeschlagenen Köpenicker mit 5:2 (3:1).

Neuen Rekord aufgestellt

Mit einem Standard-Doppelpack brachte Weltfußballer Robert Lewandowski (15./Elfmeter, 23.) die Gäste in einem mitreißenden und nie langweiligen Spitzenspiel in Führung. Leroy Sané (35.), Kingsley Coman (61.) und Thomas Müller (79.) erzielten die weiteren Bayern-Treffer, die mit nunmehr 38 Toren nach zehn Spieltagen auch noch einen Bundesliga-Rekord aufgestellt haben.

Gäste kommen immer wieder ran

Allerdings ließen die erneut von Dino Toppmöller im Stadion betreuten Münchner die Gäste auch immer wieder ein bisschen rankommen: Niko Gießelmann (43.) traf vor der Pause, eine Stunde später der kurz zuvor eingewechselte Julian Ryerson (65.).

Immer informiert via Messenger
Wie findet ihr die Parkgebühren in der Innenstadt, wenn ihr da einkauft?
608 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger