Unter Druck: Anthony Modeste  soll mit seinen Toren dem 1. FC Köln weiterhelfen.

Unter Druck: Anthony Modeste soll mit seinen Toren dem 1. FC Köln weiterhelfen.

Foto: Güttler/dpa

Sport

Bundesliga-Check: 1. FC Köln ist gesundes Mittelmaß

Von nord24
15. August 2016 // 15:30

Der 1. FC Köln hat sich in der Fußball-Bundesliga zwei Jahre nach dem Wiederaufstieg bestens etabliert. Coach Peter Stöger hat Ruhe in den Klub gebracht. Zwei Jahre Bundesliga haben in Köln den Blick für die Realitäten allwrdings nicht verstellt. „Träumen ist absolut okay, aber die Leute wissen, dass man Erfolg nicht einfach dazukaufen kann, das geht nur über Arbeit und Konsequenz“, weiß Stöger. Und das dauert. Vielleicht ist es das größte Verdienst des Präsidiums und der sportlichen Leitung, diese Philosophie optimal verkauft zu haben.

Der 1. FC Köln hat sich geschickt verstärkt

Mit Artjoms Rudnevs (Hamburger), Konstantin Rausch (Darmstadt 98) und Marco Höger (Schalke 04) hat der Klub Spieler in die Domstadt gelockt, die genau das Anforderungsprofil des Trainers passen. Sie sind Teamplayer und keine "Lautsprecher". Außerdem passen sie ins finanzielle Konzept des Klubs. nord24-Tipp: Der 1. FC Köln landet im Mittelfeld - Platz neun oder zehn. Einen ausführlichen Team-Check zum 1. FC Köln gibt es am Dienstag (16. August 2016) in der Nordsee-Zeitung.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Wen wünscht ihr euch als Kanzler*in?
3806 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger